13.11.2019 - Sie befinden sich hier:  Das Gymnasium / Die Projekte / Der Schulsanitätsdienst / 
  KontaktImpressumSitemap
Aktuelles
Die Europaschule
Das Gymnasium
Die Schule
Die Schüler
Die Schulkonferenz
Der Unterricht an der Europaschule Gymnasium Teterow
Der Busfahrplan
Die Ehemaligen
Die Ganztagsschule
Die Projekte
Das Comenius-Projekt
Das trinationale Projekt
Schule ohne Rassismus   -   Schule mit Courage
Der Schulsanitätsdienst
Das Verkehrsprojekt
Das NDR-Hörspielprojekt
Der Jugendpolitiktag
Die Kennenlerntage der 7. Klassen
Kunstprojekte
Unternehmenskonzepte im AWT-Unterricht Klasse 8
Die Schülerzeitung
Die Streitschlichter
Pol&IS
Die Wettbewerbe
Die Partner der Europaschule Gymnasium Teterow

Der Schulsanitätsdienst an der Europaschule Gymnasium Teterow


Der Schulsanitätsdienst ist eine Initiative, die vom Jugendrotkreuz gefördert und unterstützt wird. Er ergänzt und sichert die Erste Hilfe-Versorgung an unserer Schule. Dazu erlernen die Mitglieder die Grundlagen der Ersten Hilfe, um bei Unfällen, Verletzungen oder Erkrankungen die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu sichern.

Die Teilnehmer erlernen, wie man sich in einer Notsituation verhält. Es wird ihnen die Scheu genommen, einem Verunfallten zu helfen. Die Ausbildung dient der Steigerung des Verantwortungsgefühls und der Hilfsbereitschaft.

Wer kann Mitglied werden?

Jeder Schüler der Klassen 7 bis 12 kann mitarbeiten. Zurzeit haben wir 15 Mitglieder.

Wir treffen uns immer donnerstags von 13:20 Uhr – 14:05 Uhr im Raum 1.23. Die Mitarbeit im Schulsanitätsdienst wird im Zeugnis vermerkt.

Der Kreisverband führt jährlich einen Kreisausscheid durch. Bei diesem Wettbewerb hat unsere Gruppe im Jahr 2013 einen hervorragenden 2. Platz erreicht.

Den Schulsanitätsdienst leitet der Biologielehrer Helmut Wenzl.

Helmut Wenzl, Lehrer und Leiter des Schulsanitätsdienstes


Junge Sanitäter üben mit viel Ernst und Elan

Foto: Schiko

Teterow. Julius ist eines von vier Opfern bei einer Rettungsübung des Schulsanitätsdienst mit Unterstützung des Deutschen Roten Kreuzes am Gymnasium in Teterow. Aber keine Sorge, der Schüler ist nicht wirklich verletzt. Die Kopfwunde ist aufgemalt, aber durch Kunstblut wirkt alles sehr echt.
Nach einer Feueralarmübung wurde den Jugendlichen der Europaschule gezeigt, was ihre Mitschüler im Schulsanitätsdienst unter der Leitung Helmut Wenzls lernen.
Dass sie richtig gut darin sind, konnten die Schüler beim Kreiswettbewerb des Roten Kreuz unter Beweis stellen. Dort erreichten sie als Neulinge Platz 2.

Ein Artikel aus dem Nordkurier, Mecklenb. Schweiz Teterow, vom 10. September 2013, Seite 15. Copyright Nordkurier 2013



© egt-mv.de - 2018
Europaschule Gymnasium Teterow, Constantin-Kirchhoff-Straße 6, D - 17166 Bergringstadt Teterow